Cafergot

Cafergot online kaufen

Ihre Meinung zu Cafergot

Cafergot wird zur Behandlung von migräneartigen Kopfschmerzen (z.B. Migräne mit und ohne Aura, Kopfschmerzen durch Einwirkung von Histaminstoffen) verwendet.
In unserer Versandapotheke können Sie Cafergot in der Dosierung 100mg ohne Rezept kaufen und endlich Ihre Gesundheitsprobleme lösen. Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen zu Cafergot - zur Einnahme, zur Wirkung und den Nebenwirkungen.

Cafergot 100 mg

Paket Pro Artikel Preis Erspartes
30 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.89 €26.89 Jetzt kaufen
60 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.72 €43.22 €10.56 Jetzt kaufen
90 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.66 €59.55 €21.12 Jetzt kaufen
120 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.63 €75.88 €31.68 Jetzt kaufen
180 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.60 €108.54 €52.80 Jetzt kaufen
270 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€0.59 €157.53 €84.48 Jetzt kaufen
360 Pillen
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
Gratis Luftpostlieferung
€0.57 €206.52 €116.16 Jetzt kaufen

Beschreibung

Hinweise

Cafergot wird zur Behandlung vaskulärer Kopfschmerzen, z.B. Migräne, Migräne-Varianten oder sogenannte histaminische Kephalalgie verwendet. Cafergot ist eine Kombination aus zwei Vasokonstriktoren. Es funktioniert durch die Verengung der Blutgefäße in der Schleimhaut des Gehirns, die die Schmerzen von Migräne zu verringern hilft.

Anleitung

Verwenden Sie Cafergot wie von Ihrem Arzt verordnet wurde.

  • Cafergot kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden.
  • Grapefruit oder Grapefruitsaft, kann sich auf das Gehalt von Cafergot in Ihrem Blut auswirken.
  • Cafergot ist nur zur Verwendung von Migräne-Attacke gedacht.
  • Nehmen Sie Cafergot bei den ersten Anzeichen von Kopfschmerzen. Wenn die erste Dosis Ihre Kopfschmerzen nicht ausreichend lindert, kann eine zusätzliche Dosis nach den Anweisungen Ihres Arztes erforderlich sein. Nehmen Sie nicht die Dosis von Cafergot innerhalb von 30 Minuten nach Ihrer letzten Einnahme.
  • Nehmen Sie nicht mehr als 6 Tabletten bei einem einzelnen Migräne-Anfall oder mehr als 10 Tabletten während einer 7-tägigen Frist, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Lagerung

Bewahren Sie Cafergot an einem kühlen, trockenen Ort auf. Sollte der Verschluss beschädigt sein, benutzen Sie Cafergot bitte nicht.

Weitere Informationen

Wirkstoffe: Ergotamin Tartrat und Koffein

Sicherheitshinweise

Verwenden Sie Cafergot nicht, wenn:
  • Sie allergisch gegen jegliche Wirkstoffe in Cafergot sind
  • Sie schwanger sind oder schwanger werden könnten
  • Sie arbeiten
  • Sie Blutgefäß-Probleme (z.B. periphere arterielle Verschlusskrankheit), koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, Leber- oder Nierenerkrankungen oder schwere Infektionen (z.B. Sepsis) haben
  • Sie ein Azol-Antimykotika (z.B. Itraconazol, Ketoconazol, Voriconazol), Delavirdin, HIV-Protease-Inhibitoren (z.B. Delavirdin, Indinavir, Nelfinavir, Ritonavir), Efavirenz, ein Ketolid Antibiotikum (z.B. Telithromycin), ein Makrolid-Antibiotikum (z.B. Clarithromycin, Erythromycin) oder selektiver 5-HT-Agonisten (z.B. Sumatriptan, Eletriptan) haben.

Einige medizinische Bedingungen können mit Cafergot interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie irgendwelche medizinischen Bedingungen haben, vor allem, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • wenn Sie planen, schwanger zu werden oder stillen
  • wenn Sie verschreibungspflichtige oder nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, pflanzliche Zubereitung oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen
  • wenn Sie Allergien gegen Medikamente, Nahrungsmittel oder andere Substanzen haben
  • wenn Sie eine Vorgeschichte von Blut-Problemen (z.B. Porphyrie) haben, einen Schlaganfall, Angst, Schlafstörungen oder Herzprobleme hatten
  • wenn Sie rauchen

Einige Arzneimittel können mit Cafergot interagieren. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, vor allem einer der folgenden Eigenschaften sind:

  • Clotrimazol, Fluconazol, Fluoxetin, Fluvoxamin, Metronidazol, Nefazodon, Saquinavir oder Zileuton da die Nebenwirkungen von Cafergot erhöht werden können
  • Azol-Antimykotika (z.B. Itraconazol, Ketoconazol, Voriconazol), Beta-Blocker (z.B. Propranolol), Delavirdin, HIV-Protease-Inhibitoren (z.B. Delavirdin, Indinavir, Nelfinavir, Ritonavir), Efavirenz, Ketolid Antibiotika (z.B. Telithromycin), Makrolid-Antibiotika (z.B. Erythromycin, Clarithromycin), oder selektiver 5-HT-Agonisten (z.B. Sumatriptan, Eletriptan), weil das Risiko von schweren Nebenwirkungen, einschließlich unregelmäßiger Herzschlag oder verminderte Sauerstoffversorgung der Extremitäten (z.B. Hände, Füße) oder des Gehirns, steigen kann
  • Pressor-Mittel (z.B. Noradrenalin) oder Sympathomimetika (z.B. Pseudoephedrin, Albuterol), weil das Risiko von Nebenwirkungen, einschließlich hohen Bluthochdrucsk, erhöht werden kann
  • Chinolone (z.B. Levofloxacin), weil das Risiko von Nebenwirkungen wie Nervosität, Schlaflosigkeit und Herzrasen erhöht werden kann
  • Theophyllin, weil Wirkung und Nebenwirkungen durch Cafergot erhöht werden kann

Dies ist keine vollständige Liste aller Interaktionen, die auftreten können. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Cafergot mit anderen Medikamenten einnehmen.

Wichtige Sicherheitshinweise:

  • Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder nehmen Cafergot länger als von Ihrem Arzt verordnet. Cafergot ist nicht für einen langfristigen, täglichen Gebrauch.
  • Verwendung von Nikotin kann das Risiko von schweren Nebenwirkungen durch Cafergot steigern. Sprechen Sie Ihren Arzt, bevor Sie Cafergot einnehmen, wenn Sie rauchen oder eine beliebige andere Art von Nikotin nehmen.
  • Cafergot sollte mit äußerster Vorsicht bei Kindern angewendet werden, Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern wurden nicht bestätigt.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Wenn Sie schwanger werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt die Vorteile und Risiken der Verwendung von Cafergot während der Schwangerschaft ab.

Wenn Sie Cafergot für längere Zeit nehmen, entwickeln manche Menschen eine Abhängigkeit oder Sucht. Es ist wichtig, dass Sie Cafergot wie von Ihrem Arzt angewiesen einnehmen. Cafergot ist nicht für den langfristigen, täglichen Gebrauch.

Nebenwirkungen

Alle Arzneimittel können Nebenwirkungen haben, viele Menschen haben jedoch keine oder nur geringfügige Nebenwirkungen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, wenn diese am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen fortbestehen oder als störend empfunden werden:

Verstopfung, Durchfall, Schwindel, Benommenheit, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, milde Magenschmerzen oder Magenverstimmungen, Übelkeit, Völlegefühl, Schwitzen, Erbrechen

Lassen Sie sich ärztlich behandeln, wenn dieser schwere Nebenwirkungen auftreten:

Schwere allergische Reaktionen (Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Atembeschwerden, Engegefühl in der Brust, Schwellungen im Mund-, Gesichts-, Lippen oder Zunge), blaue Farbe der Finger oder Zehen, Schmerzen in der Brust oder Engegefühl, Kälte oder Blässe in Fingern oder Zehen , Durchfall, Schwindel, Halluzinationen, Kopfschmerzen, unregelmäßiger Herzschlag, Krämpfe in den Beinen oder Schwäche, psychische oder Stimmungsschwankungen, Muskelschmerzen, Taubheit oder Kribbeln in den Händen, Füßen oder Haut; Klingeln in den Ohren; schwere oder anhaltenden Übelkeit oder Erbrechen, Kurzatmigkeit, Schwellungen, vorübergehender, schneller oder langsamer Herzschlag, Erbrechen, schwacher Puls.

Dies ist keine vollständige Liste aller Nebenwirkungen, die auftreten können. Wenn Sie Fragen zu Nebenwirkungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Pack

Ihre Bestellung wird sicher verpackt und verschickt innerhalb von 24 Stunden.
So wird Ihr Paket aussehen, Bilder stammen von echten Sendungen.
Verpackt in einen normalen geschützten Kuvert bleibt sein Inhalt für andere unbekannt.

Hilfe gegen Erektionsstörungen? Jetzt online Viagra kaufen