Aspirin

Aspirin online kaufen

Ihre Meinung zu Aspirin

Aspirin ist das bekannteste Schmerzmittel weltweit und wird vom deutschen Pharma-Konzern Bayer hergestellt. Ob Rücken- oder Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne oder eine Erkältung mit Fieber - mit Aspirin haben Sie eine wirksame Hilfe gegen Schmerzen. Aspirin wirkt schnell, zuverlässig und ist gut verträglich.
Aspirin gegen Kopfschmerzen online kaufen Der Wirkstoff Acetylsalicyl- säure, medizinisch ASS bezeichnet, hat schmerzstillende, fiebersenkende und entzündungshemmende Eigenschaften. Die schnelle Wirkung beruht darauf, dass die körpereigenen Botenstoffe, die den Schmerz dem Gehirn melden, blockiert werden.

Die Vorteile von Aspirin auf einem Blick

  • Wirksam gegen Schmerzen
  • Dank MicroAktiv-Technologie schnelle Wirkung
  • Rezeptfreie Bestellung in unserer Online-Apotheke
  • Kostenloser Versand

Aspirin 100 Pillen

Packung Pro Einheit Preis Sie sparen
1 Packung
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€27.59 €27.59 Jetzt kaufen
2 Packung
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€20.56 €41.11 €14.07 Jetzt kaufen
3 Packung
Gratis Viagra, Cialis oder Levitra Tabletten
€18.21 €54.63 €28.14 Jetzt kaufen

Beschreibung

Der Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) wird vor allem zur Behandlung leichter bis mäßiger Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen, Zahnschmerzen oder Regelschmerzen eingesetzt. Aber auch bei stärkeren Schmerzen einer Migräne ist die Acetylsalicylsäure wirksam.
Acetylsalicylsäure hat weiterhin die Fähigkeit, Blutplättchen am Verklumpen zu hindern und somit Blutgerinnseln (Thrombosen) vorzubeugen. Deswegen wird der Wirkstoff umgangsprachlich oft als Blutverdünner bezeichnet.
Zusätzlich hat Acetylsalicylsäure eine fiebersenkende Wirkung, z.B. bei der Behandlung von Influenza oder einer Erkältung. Eher selten wird die Acetylsalicylsäure auch bei rheumatischen Erkrankungen eingesetzt.

Bei Kopfschmerzen - Aspirin
Zur Schmerztherapie und zur Fiebersenkung werden in der Regel Dosierungen von 500 bis 1000 mg Acetylsalicylsäure pro Tag eingesetzt. Eine Tageshöchstdosis von 3 Gramm sollte nicht überschritten werden.
Wird Acetylsalicylsäure zur Vorbeugung von Blutgerinnseln, also in seiner Eigenschaft als Thrombozytenaggregationshemmer eingesetzt, kommt es in niedrigen Dosierungen von 100 bis 300 mg pro Tag zur Anwendung. Der Wirkstoff wird insbesonders bei Herzinfarkt und Schlaganfall oder dessen Vorboten (kurze Störungen der Gehirnfunktion) gegeben, um eine Wiederholung zu verhindern. Auch bei einer instabilen Angina Pectoris wird Acetylsalicylsäure eingesetzt, um der Verstopfung kleiner Blutgefäße am Herzen vorzubeugen.

Dosierung

Die Tabletten sollten immer mit einem Glas Wasser eingenommen werden, da dies den Wirkungseintritt beschleunigt. Acetylsalicylsäure sollte nie auf leeren Magen eingenommen werden, da der Wirkstoff die Magenschleimhaut reizt.
Erwachsene können 1 - 2 Tabletten als Einzeldosis einnehmen (0,5 - 1 Gramm) und bei Bedarf am Tag bis zu 6 Tabletten (3 Gramm) in einem Abstand von jeweils mindestens 4 Stunden anwenden.
Kinder bis 14 Jahre dürfen das Medikament stets nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Kinder ab 5 Jahren nehmen eine halbe Tablette als Einzeldosis, als Tagesgesamtdosis maximal eineinhalb Tabletten. Kinder ab 12 Jahren nehmen 1 Tablette, pro Tag sollten nicht mehr als 3 Tabletten eingenommen werden. Der Abstand zwischen den Einnahmen soll mindestens 4 Stunden betragen.
Die Anwendung bei Fieber und Schmerzen soll ohne ärztliche Anweisung nicht länger als 3 - 4 Tage erfolgen. Bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen muss die Dosis reduziert werden.

Bei Kopfschmerzen - Aspirin kaufen

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Häufigkeiten: Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Alle diese Nebenwirkungen sind sehr schwerwiegend und können dringende ärztliche Hilfe oder eine sofortige Aufnahme ins Krankenhaus erforderlich machen. Informieren Sie sofort Ihren Arzt oder begeben Sie sich in das nächstgelegene Krankenhaus, wenn Sie folgende Beschwerden bemerken:

  • Blutungen (Nasenbluten, Zahnfleischbluten, rote Flecken unter der Haut etc.)
  • allergische Reaktionen wie z.B. Hautausschlag, Asthma-Anfall oder Anschwellen des Gesichts in Verbindung mit Atemproblemen
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Hörverlust, Ohrgeräusche (Tinnitus); derartige Beschwerden sind gewöhnlich Zeichen einer Überdosierung
  • Hirnblutung
  • Magenschmerzen
  • Magen-Darm-Blutung
Diese Nebenwirkungen treten besonders häufig unter hohen Dosen auf.
  • Anstieg der Leberenzyme, die sich nach dem Absetzen der Behandlung weitgehend normalisieren, Leberfunktionsstörung (betroffen sind hauptsächlich die Leberzellen).
  • Nesselsucht (Urtikaria), Hautreaktionen
  • Reye-Syndrom (Bewusstseinstrübung, auffälliges Verhalten oder Erbrechen) bei einem Kind mit Viruserkrankung, das Acetylsalicylsäure eingenommen hat

Lagerung

Arzneimittel aller Art sollten für Kinder immer unzugänglich aufbewahrt werden. Zudem ist eine Lagerung von unter 30 Grad Celsius wichtig, um die optimale Wirksamkeit von Aspirin nicht zu gefährden. Nach Ablauf des auf dem Etikett angegebenen Verfallsdatums sollten Sie Aspirin nicht mehr einnehmen. Wenn Sie das Arzneimittel nicht mehr verwenden können, ist es ratsam, es zu einer Schadstoffsammelstelle zu bringen. Auch Apotheken bieten oft als Service an, die Arzneimittel freiwillig zurückzunehmen. Auf eine Entsorgung über die Toilette sollten Sie verzichten.

Hilfe gegen Erektionsstörungen? Jetzt online Viagra kaufen